Partnerportale

Kiesbeter

Das niederländische Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu (RIVM) arbeitet hauptsächlich für die niederländische Regierung – mit spezieller Expertise in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Umweltschutz. RIVM ist für das nationale niederländische Internetportal www.kiesbeter.nl verantwortlich. Dort können sich Nutzer über verschiedene Leistungserbringer im Gesundheitswesen informieren. Die Projektteams beider Portale, kiesbeter und Weisse Liste, beraten sich gegenseitig fachlich und konzeptionell sowie bei der operativen Umsetzung ihrer Projekte.

Was hab' ich?

Das Internetangebot washabich.de bietet Patienten die Möglichkeit, sich ärztliche Befunde in eine leicht verständliche Sprache übersetzen zu lassen. Das "Was hab' ich?"-Team besteht aus ehrenamtlich tätigen Medizinstudenten und Ärzten. Ziel des Angebots ist es, angehende Mediziner für die Belange von Patienten zu sensibilisieren und ein besseres Verständnis zwischen Ärzten und Patienten zu schaffen. Das Projektteam der Weissen Liste und die Mitarbeiter von "Was hab' ich?" tauschen sich regelmäßig zu Formaten und Inhalten der Patienteninformation aus. Gemeinsam mit anderen Projekten entwickeln die Partner neue Informationsangebote.

familienplanung.de

Das Internetportal familienplanung.de ist ein Informationsangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu allen wichtigen Themen der Familienplanung. Das Portal bietet wissenschaftlich geprüfte Informationen für Frauen und Männer zu den Themen „Schwangerschaft und Geburt", „Kinderwunsch" sowie „Verhütung“. Zudem finden die Nutzer auf der Seite eine bundesweite Beratungsstellen-Datenbank. Wenn zu einem in der Krankenhaussuche der Weissen Liste eingegebenen Behandlungsanlass Informationen auf familienplanung.de vorliegen, werden dem Nutzer die jeweils passenden Artikel angezeigt.

gesundheitsinformationen.de

In der Weissen Liste können Sie nicht nur nach einem passenden Gesundheitsanbieter suchen; Sie finden hier auch allgemeinverständliche Gesundheitsinformationen. Die geprüften Informationen zum Stand des medizinischen Wissens stammen aus dem Internetportal www.gesundheitsinformation.de, das seit 2006 vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) betrieben wird. Das Institut ist eine fachlich unabhängige wissenschaftliche Einrichtung der privaten und gemeinnützigen Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen.

oncomap.de

Das Internetportal oncomap.de ist ein Informationsangebot der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zu zertifizierten Zentren im Bereich der onkologischen Versorgung. Das Portal bietet Informationen zu allen zertifizierten Zentren sowie den registrierten Behandlungspartnern unterschiedlicher Fachrichtungen.

Nutzer können nach Zentrumsart oder einer Fachrichtung unter Eingabe verschiedener Kriterien suchen. Es wird pro Zentrum eine Liste mit den jeweiligen Kooperationspartnern ausgegeben; zudem ist eine Kartenansicht mit Kennzeichnung der einzelnen Partner verfügbar. Wenn zu einem in der Krankenhaussuche der Weissen Liste eingegebenen Behandlungsanlass zertifizierte Zentren vorliegen, werden dem Nutzer diese durch die Kennzeichnung mit einem spezifischen Logo (Art des Zentrums z.B. Brustkrebszentrum) angezeigt.