Weisse Liste spendet 1 Euro pro Arztbewertung an „HUMOR HILFT HEILEN“

Berlin, 22.05.2014. Die Weisse Liste gemeinnützige GmbH, Betreiber des Online-Arztvergleichs „Weisse Liste“, spendet ab jetzt für jede Arztbewertung, die von Versicherten über das Portal abgeben wird, 1 Euro an die Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“ von Arzt und Comedian Dr. Eckart von Hirschhausen. Mit der Spende möchte die Weisse Liste den innovativen Ansatz der Stiftung für mehr Humor und Empathie in der Medizin unterstützen und zugleich noch mehr Versicherte für das Thema Arztbewertung sensibilisieren. An der Bewertung teilnehmen können die rund 40 Millionen Versicherten der Projektpartner AOK, BARMER GEK, Techniker Krankenkasse und Bertelsmann BKK über die zentrale Seite www.aerzte-gut-finden.de.

„Wir wollen Gutes mit Gutem verbinden“, sagt Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, die das Projekt Weisse Liste gemeinsam mit den Dachverbänden der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen trägt und Gesellschafter der Weissen Liste ist. „Mit ihrer Arztbewertung helfen die Versicherten in den kommenden Monaten nicht nur, dass andere einen passenden Arzt finden und Ärzte eine verlässliche Rückmeldung erhalten. Sie unterstützen quasi nebenbei auch die innovative Arbeit von ‚HUMOR HILFT HEILEN‘.“ Eine Bewertung helfe also mehrfach: Sie sorge zugleich für mehr Transparenz, mehr Qualität und mehr Menschlichkeit in der Medizin, so Mohn.

„Lachen ist die beste Medizin. Deswegen wollen wir dafür sorgen, dass im Krankenhaus eine heilsame Stimmung herrscht “, erklärt Dr. Eckart von Hirschhausen das Ziel von „HUMOR HILFT HEILEN“. So fördere die Stiftung unter anderem deutschlandweit Clowns in Kliniken und organisiere Seminare für Pflegekräfte und Ärzte. „Jeder Versicherte, der seinen Arzt bewertet, schenkt also indirekt ein Lächeln – mit wenigen Klicks seiner Zeit“, so Hirschhausen. „Patienten können und sollten ihre Ärzte bewerten. Wenn es bei der Bewertung fair zugeht, profitiert auch der Arzt.“

Ziel der Weissen Liste ist es, Patienten eine unabhängige und verlässliche Hilfestellung bei der Suche nach einem passenden Arzt zu geben. Die Bewertungen beruhen auf einem wissenschaftlich fundierten Fragebogen und werden im Portal erst freigeschaltet, wenn mindestens fünf für einen Arzt vorliegen. Ein spezielles Registrierungsverfahren für die Versicherten der beteiligten Krankenkassen schützt verlässlich vor Manipulationen wie Mehrfachbewertungen. Bis jetzt haben die Versicherten rund 285.000 Bewertungen für fast 75.000 einzelne Ärzte abgeben. Die Spendenaktion, die zunächst bis Dezember 2014 läuft, ist Teil der Aktion „Ärzte gut finden“, mit der die Projektpartner noch mehr Versicherte auf die Bedeutung von Arztbewertungen aufmerksam machen wollen. Unterstützt wird die Aktion von der Apotheken Umschau.

Die Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“ – mit dem Markenzeichen der roten Nase – wurde 2008 von Dr. Eckart von Hirschhausen ins Leben gerufen. Neben der Förderung von Clown-Sprechstunden für Kinder und Erwachsene in Krankenhäusern und der Weiterbildung von Ärzten und Pflegekräften unterstützt sie Forschung in Sachen Humor in der Medizin. Weitere Informationen finden sich unter www.humorhilftheilen.de